BDSwiss Banking

BDSwiss Banking

Ein aktueller BDSwiss Testbericht wird Ihnen in diesem Text vorgestellt. BDSwiss ist zwar sehr beliebt und hat mit seinen 500.00 Tradern eine absolut herausragende Marktposition, allerdings entwickeln sich Broker ebenfalls immer weiter und so auch BDSwiss. Darum wurde es Zeit für diesen aktuellen Testbericht. Dabei liegt das Hauptaugenmerk auf der Ein- und Auszahlung bei BDSwiss. Generell sind Probleme in diesem Bereich sehr ärgerlich und darum verdient dieser Bereich eine nähere Analyse.

Hier unten sehen Sie ein Bild mit allen vorhandenen Zahlungsmethoden. Wenn Sie sich also bei BDSWiss anmelden, dann können Sie einen dieser Anbieter auswählen. Wie Sie sehen unterscheidet sich BDSwiss in diesem Punkt nicht großartig von Anyoption. So gibt es auch bei dem Broker aus der Schweiz, die bekannten Kreditkarten Master Card und Visa, dafür aber keine Maestro. Daneben gibt es unter anderem Skrill und Neteller, die sofort Überweisung, EPS und Ideal. Dadurch sind die beliebtesten Zahlungsmethoden in jedem Fall abgedeckt und kein Trader sollte bei BDSwiss eigentlich Probleme bekommen, eine Zahlung vorzunehmen, um den Prozess der Kontoeröffnung erfolgreich abzuschließen und mit dem Trading beginnen zu können.

bdswiss banking

Besonders positiv muss die SSL Verbindung genannt werden, über die die Transfers abgewickelt werden. Trader können so auf eine verschlüsselte Verbindung zurückgreifen, ein Umstand, der immer wieder Bestandteil der Diskussion ist, wenn es um das Online Banking geht. Es gibt aber auch einen Nachteil, den der aktuelle BDSwiss Testbericht ans Licht geführt hat. Denn eine Auszahlung kann nur per Bank Wire Transfer erfolgen. Dabei muss ein Mindestauszahlungsbetrag von 150 USD vorhanden sein ( ca. 132 Euro). Alle Beträge unter 150 USD können nicht ausgezahlt werden. Trader sollten im Hinterkopf behalten, dass eine Auszahlung nur per Bank Wire Transfer erfolgen kann und dass sie zwischen zwei und sieben Werktagen benötigt, bis sie auf dem Konto des Traders erscheint. Dazu kommen auch ein paar Gebühren, deren Höhe nicht pauschalisiert werden kann. Viel mehr ist es so, dass sich die Gebühren nach den Konditionen der Bank richten.

Letztlich gibt es Unterschiede zwischen den Zahlungsmethoden, was die Höhe der Mindesteinzahlung und der Auszahlung betrifft. Die Mindesteinzahlungshöhe beträgt bei allen Anbietern 20 USD. Das ist sehr niedrig und beim Bank Wire Transfer beträgt sie sogar nur 10 USD. Etwas unübersichtlicher wird es bei den Auszahlungen.

Wenn Sie zum Beispiel eine Auszahlung per VISA oder Maestro beantragen, dann können Sie sich bei diesen beiden Kreditkarten 15000 USD maximal auszahlen lassen, bei iDEAL sind es nur 5000 USD und bei der Sofort Überweisung sind es 2500 USD.

Was hat der Erfahrungsbericht gezeigt. Diese Erfahrungsbericht hat gezeigt, dass BDSwiss auch im Bereich der Zahlungsmodalitäten ein hervorragender Anbieter ist. BDSwiss bietet viele Zahlungsmethoden an, allerdings nur den Bank Wire Transfer. Letzteres sollten Trader im Hinterkopf behalten, wenn Sie eine Auszahlung anfordern. Genauso wie die Gebühren, die für die Auszahlung anfallen werden. Weitere Besonderheiten gibt es bei den Zahlungsmodalitäten von BDSwiss aber nicht und so können Trader ganz unkompliziert den Prozess der Kontoeröffnung abschließen.